Diese Seite drucken

Kerngeschäft

SV Gablenberg goes Bodensee – 4 Teams auf großer Fahrt!

Tolles Wetter, ein schönes Sportgelände mit 2 perfekten Rasenplätzen, ein Turniertag mit 60 Mannschaften und der SV Gablenberg mit 4 Mannschaften mittendrin.
Zum Saisonabschluss besuchte der SV Gablenberg mit der F1 & F2, der nahezu kompletten E-Jugend und der D1 das glänzend organisierte Turnierwochenende des RW Salem, der mit seiner schönen Sportanlage und dem angrenzenden Badesee ideale Voraussetzungen für ein gelungenes Finale am Ende einer langen Saison bietet.
Die D1 traf sich mit den Trainern und Betreuern Manuela und Micaela am frühen Samstagmorgen zur Abfahrt nach Salem, eine geplante Übernachtungsaktion mit unseren Freunden aus Freiburg, die ebenfalls für Salem gemeldet hatten, mussten wir aus organisatorischen Gründen leider verschieben. So erreichten wir nach knapp 2 Stunden gut gelaunt und ausgeruht unser Ziel, nach der Begrüßung der Freiburger und der Anmeldung beim Veranstalter begann das Turnier hier pünktlich um 9:30 Uhr. Die 18 Mannschaften waren in 3 Gruppen aufgeteilt und die Gruppensieger, die –zweiten und die besten –dritten spielten dann den Turniersieger aus.
Ernährungstechnisch nicht ganz korrekt - aber lecker! ...und hilft auch beim Toreschießen!
Obwohl die D1 viele Ausfälle zu beklagen hatte, konnten wir ohne Gegentor (bis auf ein 9m im Viertelfinale – shot out) und ohne Niederlage den unerwarteten, aber hochverdienten Turniersieg einfahren – und dies auch noch im Wunschfinale gegen unsere Freunde aus Freiburg, ein perfekter sportlicher Abschluss für unsere D1 (den genauen Spielbericht gibt es unter „D1-Spielberichte“).
Danach ging die komplette Mannschaft im angrenzenden Schloßsee baden und genoss den Turniersieg in der tollen Anlage. Schließlich stand noch ein Abendessen auf dem Programm, lecker Spaghetti Bolognese mit einem reichhaltigen Salatbuffet ließen keine Wünsche offen. Müde, aber sehr entspannt und mit vielen tollen Erlebnissen im Gepäck machten wir uns dann auf die Heimreise.
Während die D1 um den Turniersieg spielte, trafen dann nach und nach die F- und E-Jugend ein, der F-Jugend-Erlebnisbericht liest sich so:
Ein lebhafter Wind, intensiver wohliger Sonnenschein und 11 erfolgshungrige F-Junioren mit Ihren beiden Trainern Ari Tsiakmakis und Jochen Dehmer bilden
die Rahmendbedingungen eines herrlichen F-Jugend Fußballtages auf der Rot- Weiß Sportanlage in Salem, nur ein Katzensprung entfernt vom
wunderschön gelegenen Schloss Salem.
gute Laune... ....Konzentration auf das Wesentliche....
..gutes Essen und auch .... coach Jochen weiß jetzt , was die Stunde geschlagen hat...
 
.. coach Ari freut sich unbändig über seinen neuen Wecker... .. die Jungs zwischen "Skeptisch" und "total aus dem Häuschen"...
 
Allerdings wurde das Turnier für die Jahrgänge 2002 (F-Junioren, Jahrgänge 2003/2004) anders als vorab angekündigt nach dem Reglement des Süd Badischen Fußballverbandes durchgeführt, was besagt, dass es weder Schiedsrichter, noch Spielwertungen gibt, die zu einem Sieger oder Verlierer führen würden. Die Teams kicken einfach nur und haben Spaß.
 
Unsere 10 Spiele (5 pro Mannschaft) haben wir dann in der Theorie erfolgreich und mit viel Leidenschaft absolviert, wobei wir bei 7 Spielen mehr Tore als der Gegner, bei 2 Spielen weniger als der Gegner und bei einem Spiel gleichviel Tore wie die gegnerische Mannschaft geschossen haben.
 
Finanziell unterstützt, durch unsere Jugendabteilung, haben wir dann bei Apfelschorle, Roter Wurst und Pommes ein rauschendes Fest gefeiert, welches wir erst durch die Heimreise bei Abenddämmerung beendet haben. Übrigens unsere E- Jugend war da noch voll im Turnier und wir haben unserer Mannschaft natürlich alle Daumen noch auf der Heimfahrt gedrückt.
 
Der D- Jugend, berechtigt, stolzer Turniersieger mit Ihren Trainern Michael Dalaker und Ede Niendorf, gratulieren wir in diesem Zusammenhang auch noch ganz herzlich.
 
Die E-Jugend stieg als letzter Vertreter des SVG dann auch ins sportliche Geschehen ein und hatte ebenfalls ein außergewöhnliches Turnier zu spielen. 28 Mannschaften und das Turnierende bei Flutlicht erst um 22:30, schon allein deshalb werden es die Jungs so schnell nicht vergessen.
Nach einem etwas holprigen Start ins Turnier konnten sich die Jungs steigern, spielten guten Fußball, gewannen einige Spiele und wurden schließlich guter Zehnter. Im Elfmeterschießen um den 9. Platz unterlag man unglücklich, der Modus – nur die 4 Gruppenersten kamen ins Halbfinale ließ hier keine bessere Platzierung zu.
und auch die E-Jugend präsentiert sich als verschworene Gemeinschaft...
Doch der eigentliche Spaß begann für die Jungs sowieso erst nach dem Turnier, eine gemeinsame Übernachtung in einem Riesenzelt – vielen Dank auch hier an den Veranstalter, großartiger Service! – stand ja schließlich noch auf dem Programm. Nach dem Essen wurde aber erst noch mal – richtig: ausführlich weitergekickt, schließlich hat das Turnier ja nur 6 Stunden gedauert.
Nach einer kurzen aber lustigen Nacht, in der die Trainer Claus Häring und Nick Biermann die ein oder andere Runde über das Gelände drehen durften, wurde erst mal gefrühstückt und dann entweder gekickt (eher mehr) oder den Mädchen bei ihren Turnieren zugeschaut (eher weniger).
Am Sonntagabend erreichte dann auch die E-Jugend wieder wohlbehalten Gablenberg, die Ruhe in den Autos deutete auf ein gewisses Schlafdefizit hin….
Fazit:
Alle Mannschaften hatten ihren Spaß und selbst die Trainer, Betreuer und begleitende Eltern konnten diesen Ausflug durchaus genießen, das tolle Wetter und die völlig entspannte Atmosphäre auf dem Gelände trug hier sicher dazu bei.
Finanziert wurde die gelungene Abschlussfahrt ausschließlich durch die Mitarbeit der Eltern bei diversen Turnieren und Spieltagen, für den dadurch ermöglichten Zuschuss der Jugendabteilung bedanken sich die Spieler sehr gern und freuen sich schon auf die nächste Ausfahrt!