Diese Seite drucken

1. Mannschaft

26.09.2011

Erste Mannschaft patzt in Obertürkheim

Der VfB Obertürkheim besiegte den Bezirksligaabsteiger aus Gablenberg verdient, wenn auch letztendlich glücklich mit 1:0-Toren. Bereits in der 6. Minute scheiterte Stefan Schullehner aus der Drehung am Gästekeeper Manuel Mümmer. Gablenberg agierte zumeist mit langen Bällen, die aber der Abwehr des VfB zunächst keine großen Schwierigkeiten bereite.

Nach einem Freistoß von Schullehner in der 20.Minute hatte der stark aufspielende Patrick Teuber Pech, als sein Kopfball nur an der Latte landete.Eine der wenigen Chancen der Gäste entschärfte Max Kosalka mit einer klasse Parade, als er einen scharfen Schuß von Martin Rücker in der 29. Minute aus dem Winkel kratzte.Nur zwei Minuten später war es erneut der VfB-Keeper, der einen Rückstand gegen den alleine vor ihm aufgetauchten Gästespieler Patrick Binder verhinderte. Gleich nach der Pause (46.) war es einmal mehr Schullehner, der die ersten Akzente setzte, sein Schuss ging aber ganz knapp am Tor vorbei. Was folgte war ein ziemlich zerfahrenes Spiel beiderseits, agierte der VfB nicht mehr so kombinationsicher wie in der ersten Hälfte.
In der 62. Minute scheiterte Schullehner erneut am Torhüter, setzte aber im Anschluß Vini Pereira in Szene, der überlegt zur 1:0-Führung einschoß.Spezialist Andi Löchle hatte in der 66. Minute Pech, als sein Freistoß nur äußerst knapp das Gehäuse verfehlte.In der 68. Minute vergab der ein eingewechselte Kai Brunn die Großchance auf 2:0 zu erhöhen, jedoch scheiterte er völlig freistehend am Gablenberger Torhüter.In einer hektischen Schlußphase hatten beide Mannschaften noch Gelegenheiten ein Tor zu erzielen, die größte davon vergaben die Gäste, als ein Spieler in der Schlußminute total alleingelassen über das VfB Tor köpfte und somit war der Sieg für Obertürkheim besiegelt. VfB Obertürkheim II und SV Gablenberg II trennten sich 1:1.
Tags:  Spielbericht