Diese Seite drucken

1. Mannschaft

01.11.2011

Erste Manschaft erobert mit 4:1-Sieg bei Sportfreunde Rang zwei

Geschrieben von

Zwei Tage nach dem 4:0-Sieg gegen Plattenhardt II zeigten sich die Gablenberger bei den Sportfreunden Stuttgart erneut stark. Auch beim Auswärtsspiel auf der Waldau nahmen sie mit einem 4:1-Erfolg drei Punkte auf die Waldebene Ost mit.

Der SVG erwischte den besseren Start. Bereits in der 11. Minute köpfte Innenverteidiger Paolo Ciuffreda eine Ecke von Phillipp Türk freistehend zur 1:0-Führung ins rechte untere Eck. Anschließend verloren die Gäste jedoch etwas die Linie und bauten so die Hausherren mehr und mehr auf. Die Folge: Mehrere kritische Situationen im SVG-Strafraum, eine davon führte in der 28. Minute zu einem Elfmeter und zum 1:1-Ausgleich. In der Pause schien SVG-Coach Carmine Napolitano die richtigen Worte gefunden zu haben. Wie ausgewechselt nahmen die Gablenberger die Zweikämpfe wieder an und agierten als Team. Zum erneuten Führungstreffer brauchte es jedoch erst das Schlitzohr Vito Ardone. Während der Sportfreunde-Schlussmann seine Mauer noch stellte, versenkte er in der 62. Minute einen Freistoß unhaltbar ins Torwarteck. Jetzt lief das Gablenberger Spiel: Mustafa Sandalli (73.) legte mit viel Übersicht vom Sechzehner-Eck auf Steffen Fenchel zurück, der aus neun Metern den Ball zur 3:1-Vorentscheidung versenkte. Nur neun Minuten später machte erneut Fenchel nach schöner Vorarbeit von Martin Rücker den Sack zu. Nach einem Steilpass legte der Spielführer mit einer langen Grätsche auf seinen freistehenden Mitspieler ab, der mühelos aus elf Metern einnetze. In der Nachspielzeit hatte Fenchel sogar noch einen lupenreinen Hattrick auf dem Fuß, sein Schuss landete jedoch nur am Pfosten.

Tags:  Spielbericht