1. Mannschaft

28.11.2011

4:4 - Erste Mannschaft verspielt Herbstmeisterschaft in Uhlbach

Im letzten Spiel der Hinrunde nahmen sowohl der SV Gablenberg als auch die Hausherren, der TSV Uhlbach, nur zögerlich und stotternd  Fahrt auf.  

Ein Schussversuch des Uhlbachers Jonas Hafenrichter strich zwei Meter drüber (13.) – nach einer Distanzablage von seinem Teamkameraden Florian Bechstein war der gegnerische Keeper auf dem Posten (17.) und Benni Nerz Abschlussmöglichkeit aus 19 Metern verfehlte knapp (22.). Im Gegenzug der Gäste kam nach der Rechtshereingabe ein Gablenberger völlig frei zum Torschuss – mit einer Glanzparade verhinderte TSV-Schlussmann Marcel Günter den 0:1-Rückstand (23.). BIs zur Pause gab‘s noch kleine Chancen auf beiden Seite, Tore fielen keine. Dafür ging es nach dem Wechsel Schlag auf Schlag. Im Anschluss an einen Uhlbacher Eckstoß von Jochen Strempfer verwertete Benni Nerz per Kopf zum 1:0 (49.). Die Gästeantwort folgte prompt: Nach schnellem Konter und Torabschluss reagierte TSV-Keeper Günter noch stark, beim zweiten Abschluss aus sieben Metern zum 1:1 gab es nichts zu halten (53.). Und Gablenberg blieb dran. Nach mehreren unsicheren Aktionen im Uhlbacher Abwehrzentrum kam in der 69. Minute die gegnerische Nummer zehn ungestört zum Kopfball. Doch auch die Götzenberger hatten hierauf eine Antwort parat: Nach einem weiteren Rechtseckball verwertete B. Nerz im Nachsetzen zum 2:2 (76.). Mit der erneuten Gästeführung – wieder agierte die TSV Abwehr zu zögerlich – zum 3:2 wurde die torreiche Endphase eingeläutet (79.). Nur zwei Minuten später war es zum dritten Mal Benni Nerz, der im Anschluss an einen Hafenrichter-Freistoß aus kurzer Distanz zum 3:3 vollendete (81.). Und es kam noch besser: Patrick Weiß wurde im gegnerischen Strafraum gelegt. B. Nerz behielt die Nerven und verwertete den Strafstoß zur umjubelten Uhlbacher 4:3 Führung (88.). Es lief schon die Nachspielzeit (93.), als Gablenberg mit der letzten Angriffsaktion und erneut unter kräftiger Mithilfe der TSV-Abwehr einschließlich Torwart den verdienten 4:4-Endstand erzielte.

Tags:  Spielbericht