1. Mannschaft

01.04.2012

5:4 - Erste Mannschaft macht es gegen VfB Obertürkheim unnötig spannend

Geschrieben von

Zwischen dem SV Gablenberg und dem VfB Obertürkheim lief zunächst alles auf einen müden Sommerkick hinaus. Die Hausherren kontrollierten bis zur Pause die Begegnung und gingen durch Tore von Tobi Rücker (15. und 24.) mit 2:0 in Führung.

Vier Minuten nach dem Wiederanpfiff erhöhte Steffen Fenchel sogar noch per Foulelfmeter auf 3:0. Doch  die Gablenberger nahmen im Anschluss mehr und mehr das Tempo aus der Partie und gaben so die vermeintliche Vorentscheidung binnen Minuten wieder aus der Hand. Erst versenkte Spielführer Andi Löchle (60.) sicher vom Punkt, dann traf Stefan Schullehner (68. und 72.) zwei Mal gegen seinen Ex-Klub. Beide Teams spielten nach dem 3:3 mit offenem Visier. Die Folge: Rücker war in der 75. Minute für die Gastgeber zum dritten Mal zur Stelle, nur sechs Minuten später erzielte Patrick Teuber den erneuten Ausgleich.Die Freude war beim Obertürkheimer jedoch nicht von Dauer, zum einen ging der SVG durch Vito Ardone (81.) aus abseitsverdächtiger Position wieder in Führung, zum anderen sah der Mittelfeldspieler in der 83. Minute nach einer groben Unsportlichkeit die Rote Karte. Damit nicht genug: Sein Vater und Trainer der VfB-Reserve, Andreas Teuber, stürmte anschließend auf das Spielfeld, bedrängte den Schiedsrichter massiv und wurde für sein Verhalten folgerichtig auf die "Tribüne" geschickt. Obertürkheims Kapitän Andreas Löchle musste für diese Disziplinlosigkeit teuer bezahlen. Nach einem Allerweltsfoul zeigte der Unparteiische ihm ebenfalls die Rote Karte. Ampelkarten in der Schlussphase für den VfB-Spieler Kai Brunn und den Gablenberger Ardone wirkten sich indes nicht mehr auf den Spielverlauf aus.
 

 

Tags:  Spielbericht