1. Mannschaft

07.04.2014

3:2 gegen Ermis - Erste macht weiter Boden gut

Geschrieben von

Wie schon beim VfB Obertürkheim siegte der SV Gablenberg auch im Heimspiel gegen Ermis Metanastis mit 3:2. Im Gegensatz zur Vorwoche aber nicht aufgrund einer starken Leistung. Die griechischen Gäste hätten auf der Waldebene Ost einen Punkt durchaus verdient gehabt.

 

Ermis fand auch besser in die Partie: Schon in der 7. Minute setzte Angreifer Athansios Zevzekidis ein erstes Ausrufezeichen. Sein Linksschuss landete aus 14 Metern jedoch nur an der Querlatte. Der Aluminiumtreffer war offenbar der Weckruf für die Gablenberger, die in der Anfangsphase überhaupt nicht am Spiel teilnahmen. Denn anschließend kamen auch die Hausherren zu Chancen. In der 14. Minute konnte Schlussmann Vasilios Piatisikis einen Kopfball von Marcel Reinsberger noch parieren, drei Minuten später war er jedoch machtlos, als Martin Rücker einen Fernschuss von Karim Abdel Aziez mit der Hacke unhaltbar ins linke Eck verlängerte. In der 26. Minute hatte Spielführer Rücker das 2:0 auf dem Fuß. Sein Schuss aus kurzer Distanz, nach schöner Vorlage von Mustafa Sandalli, war jedoch zu ungenau und somit leichte Beute für den Ermis-Schlussmann. Kurz vor der Pause hatten die Gäste nochmals Möglichkeiten, verfehlten das Gehäuse jedoch deutlich.

Auch nach dem Wiederanpfiff erwischten die Gäste den besseren Start. Die logische Folge: Der Ausgleich in der 50. Minute. Um einen  Elfmeter zu verhindern, zog zunächst Sandalli im Zweikampf zurück, anschließend erwischte Ilias Giatsas SVG-Keeper Maik Abdel Aziez auf dem falschen Fuß und schob aus zehn Metern locker zum 1:1 ein. Der SV Gablenberg hatte jedoch in Form des eingewechselten Jens Hoffmeyer die richtige Antwort parat. Als er in der 59. Minute nicht angegriffen wurde, fasst er sich ein Herz und versenkte den Ball mit einem Sonntagsschuss aus 25 Metern im rechten oberen Eck. Nach einem Handspiel von Aristidis Premetis im Ermis-Strafraum erhöhte der ebenfalls eingewechselte Tobi Rücker (75.) vom Punkt aus auf 3:1. Die Vorentscheidung? Pustekuchen. Das Spiel wurde hektischer, die Schlussphase ein Krimi. Vor allem nachdem Joannis Tartanis in der 80. Minute zum Anschlusstreffer einnetzte. Die Gablenberger ließen jedoch nichts mehr anbrennen und zitterten sich wie schon in Obertürkheim zum 3:2-Sieg.

Tags:  Spielbericht