1. Mannschaft

02.06.2014

2:2 gegen Zazenhausen - Erste sichert die Klasse

Geschrieben von

Mindestens ein Punkt war für die Gablenberger gegen Zazenhausen Pflicht, um vorzeitig aus eigener Kraft die Klasse zu sichern. Und eben dieses Remis holten die Hausherren. Das 2:2 war jedoch hart umkämpft.

Eigentlich erwischte der SVG einen perfekten Start: Bereits in der dritten Minute gingen die Gastgeber durch einen Sonntagsschuss von Martin Rücker in Führung. Als jedoch Stefan Sperr (29.) zum 1:1 ausglich und nur vier Minuten später Tobi Rücker wegen Beleidigung die Rote Karte sah, wusste SVG-Coach Carmine Napolitano, dass es spannende 60 Minuten werden würden. Die Laune wurde nicht besser als Karl Widmer (54.) kurz nach der Pause zum 2:1 für Zazenhausen traf. Zumal es auf den anderen Plätzen, sprich bei Plattenhardt in Uhlbach und dem FV 1896 Stuttgart bei Ermis, zeitgleich jeweils Unentschieden und somit auf Messers Schneide stand. Um einem möglichen Endspiel gegen den Nachbarn 1896 am letzten Spieltag zu entgehen, musste ein Punkt her. Verteidiger Stefan Götz hatte den Ausgleich auf dem Fuß, zimmerte jedoch deutlich über die Querlatte. Die Erlösung brachte erst der eingewechselte Vadim Dutt in der 82. Minute: Nach sehenswerter Vorarbeit von Rücker vollendete der Stürmer mit dem Außenrist zum 2:2 ins lange Eck. Die Schlussphase versprach nun eine Zitterpartie, wurde sie jedoch nicht. Grund waren die neuen Zwischenstände von 96 und Plattenhardt: Beide Teams lagen kurz vor Schluss hinten, der Klassenerhalt der Gablenberger so oder so gesichert.

Tags:  Spielbericht