1. Mannschaft

09.04.2009

SV Gablenberg – SV Möhringen 1:2 (0:2)

Geschrieben von

Der SV Möhringen fand besser als der SV Gablenberg in die Begegnung und übernahm von Beginn an das Kommando. Nach sechs Minuten überstand Pana Karagiozidis die erste Prüfung mit viel Glück, doch nur eine Minute später wurde der Gablenberger Schlussmann für seinen erneut zögerlichen Einsatz im eigenen Fünfer bestraft.

Nachdem Wiederanpfiff erwischten die Möhringer wiederum den besseren Start, doch Karagiozidis bewahrte die Hausherren mit einer Glanzparade gegen Jannik Volz’ Rechtsschuss aus sieben Metern aufs kurze Eck vor einer frühen Vorentscheidung. Trotz des 1:2-Anschlusstreffers in der 55. Minute von Souga Kama Ghislain nach Flanke von Alexej Kalinowski hatte das Spiel auch im zweiten Durchgang Längen. Erst in der Schlussphase nahm die Partie etwas an Fahrt auf. Der eingewechselte Josip Jurkovic verpasste in der 80. Minute einen flachen Rechtsschuss von Rücker am linken langen Eck knapp und in der Nachspielzeit hätte der Gablenberger Toptorjäger selbst dann um ein Haar die Gäste für ihre passive Spielweise in der zweiten Halbzeit bestraft. Doch Denis Yilmaz’ schöne Flanke aus dem Halbfeld köpfte Rücker aus sieben Metern freistehend links neben das Tor, so dass es beim insgesamt verdienten 2:1-Sieg für den SV Möhringen blieb.

Bericht: Basti

 

Steven Jordans Kopfball aus vier Metern konnte er gerade noch mit einem schnellen Reflex parieren, doch bei dessen  anschließendem Nachschuss aus kurzer Distanz war der SVG-Torwart chancenlos. Möhringen blieb am Drücker und nutzte die vielen ungenauen Abspiele der Gablenberger zu schnellen Gegenangriffen. So auch in der 21. Minute, nach einem Fehlpass von Manu Wenninger kam der Ball aus dem Mittelfeld zu Gäste-Stürmer Steffen Müller, der aus zentraler Position ins linke obere Eck verwandelte. Erneut sah Karagiozidis bei seinem Abwehrversuch auf der Linie nicht glücklich aus. Im Anschluss hatten die Möhringer weitere Möglichkeiten, spielten diese jedoch nicht konsequent zu Ende. Auf Seiten der Gastgeber hatte lediglich Martin Rücker in der 26. Minute die Chance zum Anschluss, er scheitert jedoch aus 20 Metern an der Latte, so dass es mit der verdienten 2:0-Führung für die Gäste in die Pause ging.

Tags:  Spielbericht