1. Mannschaft

10.05.2009

Omonia Vaihingen - SVG 0:8

Geschrieben von
Es war kein Hexenwerk sich gegen neun tapfer wehrende Vaihinger durchzusetzen. Mit dem letzten Aufgebot versuchte Omonia von Anfang an die Niederlage möglichst erträglich zu gestalten. Die Hausherren versuchten kurz vor dem eigenen Strafraum die Räume eng zu machen, was auch hin und wieder gelang.
Mit zwei Mann Überzahl konnte der SVG aber nicht viel falsch machen. So dauerte es bis zur 17. Minute ehe Schaller den Torwart auf dem falschen Fuß erwischte und den SVG in Führung brachte. Weitere gute Chancen hatte der SVG durch Kothenz, Nikolay und Jurkovic, der gleich zu Beginn den verletzten Fenchel ersetzen musste. Allesamt konnten aber ihre Chancen nicht nutzen. Ganz im Gegenteil zu Schaller, der sein Team bis zur Pause mit 3:0 in Führung brachte (28. und 34.) und dem dadurch ein lupenreiner Hattrick gelang. In der 31. Minute hatte Omonia ihren ersten und einzigen Torschuß. Ein Kopfball aus 15 Metern landete allerdings an der Latte.
Konnte man die erste Hälfte noch als Sommerkick abhaken, wurde dies in der zweiten Hälfte zu einem Trainingsspielchen. Es dauerte lang bis der Abwehrriegel wieder durchbrochen wurde. Schaller erhöhte in der 62. Minute auf 4:0. Die weiteren Treffer zum 8:0 Endstand für den SVG erzielten Rücker (68.), Jurkovic (73.), Rücker (78.) und Frick (84.). Dennoch ein Lob an Omonia, bei denen aufgrund ihrer Personalsituation einige alten Hasen auflaufen "mussten", um die Saison noch einigermaßen anständig zu Ende zu spielen.

 

Tags:  Spielbericht