Diese Seite drucken

1. Mannschaft

28.03.2010

SVG 1 - Plattenhardt 2:1 (1:1)

Geschrieben von

Eine durschnittliche Leistung reichte den Gablenbergern ihre Siegesserie auf vier Spiele auszubauen. Die Hausherren begannen aggressiv.

Ein Blackout von Kothenz hätte jedoch um ein Haar zur frühen Gästefürung geführt. Der Gablenberger Innverteidiger wollte Karagiozidis anspielen, doch der Plattenhardter Stürmer sprintete dazwischen. Dieser umkurvte den SVG-Schlussmann, aber verfehlte das leere Tor (5.). In der Folge drückte der SVG. Gefährlich wurde es hauptsächlich bei Standardsituationen. Nach schöner Vorarbeit von Rücker schob Prskalo im Strafraum den Ball knapp neben das Tor (11.). In der 22. Minute setzte sich Fenchel gegen seinen Gegenspieler durch und zog knapp am linken Pfosten vorbei. Dann die Erlösung durch Bari Kosthwal. Dieser nutzte die Verwirrung in der Gästedefensive und verwandelte aus spitzem Winkel per Dropkick zur inzwischen verdienten Führung (28.). Nach der Führung ging bei den Hausherren die Ordnung etwas verloren und die Gäste kamen besser ins Spiel. Kurz vor der Pause wurde die Nachlässigkeit der Gablenberger bestraft. Ein Freistoß von Müller aus halbrechter Position schlug unberührt von Freund und Feind im langen Eck ein (41.). Karagiozidis sah dabei nicht besonders glücklich aus.

 

In der zweiten Halbzeit machten die Hausherren wieder mehr fürs Spiel. Nach Schuss von Rücker sprang einem Gästeverteidiger der Ball im Strafraum an die Hand (52.). Der Schiedsrichter ließ aber weiterspielen. Den schönsten Angriff der Partie schloss Rücker zum 2:1 ab. Über wenige Stationen kam der Ball auf den starken Prskalo. Dieser leitete direkt weiter auf Rücker, der ebensfalls direkt die erneute Führung erzielte (65.). Die Gastgeber zogen sich nun wieder etwas weiter zurück, sorgten bei gelegentlichen Kontern über Schaller und Küz aber weiterhin für Gefahr.  Vor dem Gablenberger Tor wurde es nur selten gefährlich und wenn doch, war Karagiozidis zur Stelle. So blieb es beim kanppen aber verdienten Heimsieg für Gablenberg.

Tags:  Spielbericht