Diese Seite drucken

1. Mannschaft

15.08.2010

Bezirksliga: 2:0 zum Auftakt - SVG schlägt Stammheim!

Geschrieben von

„Wenn Du meine Schienbeinschoner willst, dann frag doch, ob Du sie haben kannst“, sagte der Gablenberger Manuel Wenninger in der 70. Minute zu seinem Gegenspieler David Montero. 

Kurz zuvor hatte der ehemalige Fußballprofi von Eintracht Frankfurt dem SVG-Außenverteidiger mehrfach leicht gegen das Bein getreten. Vielleicht aus Frust, denn der Spielertrainer des SC Stammheim fiel als klassischer Libero kaum positiv auf. Den eigentlichen Tiefpunkt hatte der Übungsleiters allerdings schon in der elften Minute. Eine Flanke von SVG-Stürmer Martin Rücker verlängerte Montero zur frühen 0:2-Vorentscheidung ins eigene Netz. Sechs Minuten zuvor hatte Patrick Binder, nach schönem Pass von Abwehrchef Mate Kothenz in die Gasse, zur 1:0-Führung getroffen. Zittern mussten die Hausherren, die die Begegnung weitestgehend im Griff hatten, indes nur in der 33. und 49. Minute. Stammheims Freistoßspezialist Helder Lourenco schlenzte den Ball zwei Mal sehenswert über die Mauer, scheiterte jedoch jeweils an der Querlatte. Bei seinem zweiten Versuch waren die Gablenberger im Glück, denn der Ball sprang vom Aluminium hinter die Linie. Glück, das gegen den Aufsteiger eigentlich nicht notwendig gewesen wäre. Die Hausherren hatten sowohl in der ersten Halbzeit als auch im zweiten Durchgang mehrfach die Möglichkeit das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Allein Spielführer Martin Rücker hätte sich am ersten Spieltag an die Spitze der Bezirksliga-Torschützen schießen können, doch der SVG-Stürmer hatte nach dem „Eigentor von Montero Mitleid mit den Stammheimern“, so Rücker nach der Begegnung schmunzelnd.

 

Tags:  Spielbericht