1. Mannschaft

11.05.2015

5:2 - Erste haut Ost im Derby weg

Geschrieben von

Hart geführte Zweikämpfe und hitzige Stimmung – das Derby zwischen den beiden Lokalrivalen wurde von Beginn an den Erwartungen gerecht.

Ost-Coach Michael Erhardt hatte in der Kabine offenbar die richtigen Worte gefunden. Die Gäste drückten die Hausherren zunächst tief in die eigene Hälfte, hatten aber Pech, als der Schiedsrichter nach einem Zweikampf im Strafraum nicht auf den Punkt zeigte. Die größte Chance zur Führung hatte Fatih Erkilic in der zehnten Minute. Sein Flugkopfball war jedoch leichte Beute für den starken SVG-Schlussmann Mohamed Ghazi. Mitten in die Angriffsbemühungen der Ostler setzte einmal mehr Gablenbergs Toptorjäger Martin Rücker (25.) aus dem Nichts den „Lucky Punch“. Eine Flanke von Alexej Kalinowski versenkte er per Kopf ins Netz. Das 1:0 war sichtlich ein Wirkungstreffer, die Ost-Akteure hingen im Anschluss in den Seilen. Einen Fernschuss von Niko Psomiadis konnte der Spvgg-Schlussmann Rudolf Hoffmann gerade noch um den Pfosten drehen. In der 35. Minute war jedoch erneut Rücker zur Stelle, der aus neun Metern zur 2:0-Führung einköpfte. Der SVG hatte heute bei Standards die Lufthoheit: Kurz vor dem Pausenpfiff nickte SVG-Verteidiger Inan Bozkurt zum 3:0 ein. Sichtlich bedient schlichen die Ostler vom Feld, doch auch im zweiten Durchgang lief es nicht besser. SVG-Mittelfeldakteur Markus Maier (55.) scheiterte zunächst noch am Pfosten, sechs Minuten später versenkte jedoch Innenverteidiger Stefan Götz mit rechts in den Winkel zum 4:0. Der eingewechselte Filip Radusinovic erhöhte in der 65. Minute auf 5:0. Verständlich, aber sehr zur Verärgerung von SVG-Coach Daniel Weiss schalteten die Gastgeber danach einen Gang herunter und ließen die Gäste wieder mehr ins Spiel kommen. Zittern musste der Übungsleiter am Spielfeldrand allerdings nicht mehr: Mehr als zwei Treffer zum 2:5-Endstand durch Vito Brescia (66. und 79.) waren allerdings nicht mehr drin.

Tags:  Spielbericht