1. Mannschaft

18.05.2015

2:2 - Erste ärgert Spitzenreiter Zazenhausen

Geschrieben von

Sechs Punkte trennten den SV Gablenberg und den Tabellenführer TV Zazenhausen vor der Begegnung. Um auf der Zielgeraden der Saison noch in den Titelkampf eingreifen zu können, musste aus Sicht der Gäste ein Dreier her.

Die Hausherren, die in den vergangenen Wochen ihr komfortables Polster verspielt hatten, wollten natürlich genau das Gegenteil und wehrten sich nach Kräften. In der 25. Minute wurden sie für ihr Engagement belohnt: Denis Belschner hatte auf der linken Seite zu viel Platz und traf vom Strafraumeck zur 1:0-Führung. Kurz danach prüfte noch Nikola Sremac Gablenbergs Schlussmann Mohamed Ghazi aus 18 Metern, ansonsten wurde den Zuschauern bis zur Pause nur fußballerische Magerkost geboten. Auf den ersten Leckerbissen nach dem Wiederanpfiff hätten die Zazenhausener nur allzu gerne verzichtet:  Markus Maier (59.) hämmerte einen Ball aus 19 Metern trocken und unhaltbar zum Ausgleich ins Netz. Viele Unterbrechungen ließ bei beiden Teams keinen richtigen Spielfluss aufkommen und so musste ein Querschläger von Gablenbergs Toptorjäger Martin Rücker (83.) für den Paukenschlag sorgen. Sein missglückter Linksschuss landete genau bei seinem Neffen Tobis Rücker, der seinem Onkel zeigte, wie es geht. Per Volleyabnahme versenkte er das Spielgerät unhaltbar zur 2:1-Gästeführung. Der TV Zazenhausen erhöhte in der Schlussphase umgehend den Druck und drängte auf den Ausgleich. Drei Minuten später war es dann bereits so weit. Sascha Röser versenkte den Ball zum insgesamt verdienten 2:2-Endstand ins lange Eck. Hervorzuheben ist die starke Leistung von Schiedsrichter Daniel Röbbeling, der trotz vieler harter Zweikämpfe Herr des Geschehens war.

 

Tags:  Spielbericht