1. Mannschaft

09.03.2016

Ungefährderter Erfolg

Geschrieben von

 

 


Gablenberg – ABV/TSV 07 Stgt.      4:2


Der SV Gablenberg erwischte gegen den ABV/TSV 07 Stuttgart den besseren Start. Bereits nach acht Minuten gingen die Hausherren durch Dennis Keifer in Führung. Ein Tor, das sinnbildlich für die schwache erste Halbzeit steht: Nach einem Freistoß von Inan Bozkurt wurde der Mittelfeldspieler im Strafraum angeschossen, der Ball landete eher zufällig im Netz. Besser wurde es erst im zweiten Durchgang. Vor allem, weil die Gablenberger einen Gang höher schalteten. Bereits eine Minute nach der Pause versenkte Raimundo Pereira Candido aus kurzer Distanz zum 2:0. Großen Anteil an dem Treffer hatte Alexej Kalinowski, der sich zuvor auf der linken Außenbahn stark durchtankte und den Ball scharf und flach nach innen brachte. Markus Maier hatte mit einem Distanzschuss die Möglichkeit zur Vorentscheidung, doch Daniel Dick parierte sehenswert. Stattdessen kamen die Gäste durch Jahn Wickneswaran wieder ins Spiel zurück. Der ABV-Stürmer nutzte eine Unachtsamkeit in der SVG-Defensive und staubte in der 55. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer ab. Die Freude hielt jedoch nur vier Minuten, bis Maier Maß nahm und das Spielgerät aus 16 Metern zum 3:1 ins linke untere Eck versenkte. Mit der Einwechslung von SVG-Stürmer Martin Rücker, der lange Zeit verletzt gewesen ist und noch Trainingsrückstand hat, kam nochmals neuer Schwung in die Offensive. Er selbst trug sich trotz zahlreicher hochkarätiger Chancen jedoch nicht in die Torschützenliste ein, bediente dafür aber seinen Mitspieler Pereira Candido, der seinen zweiten Treffer markierte. Dane Askew (85.) verkürzte per Kopf noch auf 2:4, der Sieg der Gablenberger war jedoch nicht mehr in Gefahr.


 

 

 

Tags:  Spielbericht