1. Mannschaft

04.04.2016

SV Gablenberg stoppt gegen Heumaden Negativlauf

Geschrieben von

 

Gegen den Tabellendritten aus Heumaden ging der SV Gablenberg als Außenseiter ins Spiel. Noch am vergangenen Spieltag hatte der TSV im Spitzenspiel Bernhausen geschlagen, der SVG dagegen drei Spiele in Folge verloren.

 

Auf der Waldebene Ost ließen die Gäste jedoch nur selten ihr Können aufblitzen. Stattdessen dominierten die Hausherren von Beginn an. Sie erspielten sich in den ersten 20 Minuten zahlreiche Chancen, ließen sie jedoch liegen. Warum der TSV Heumaden so weit oben in der Tabelle steht, zeigte sich dann jedoch in der 21. Minute: Eckball nach einem abgefälschten Distanzschuss, Kopfball von Jan Walter – Tor. Um es vorwegzunehmen, das 1:0 war alles, was die TSV-Akteure zeigen sollten. Zu wenig, denn die Gablenberger erhöhten die Schlagzahl und wurden kurz nach der Pause belohnt. Der eingewechselte Raimundo Pereira Candido (47.) lupfte den Ball aus 16 Metern über Matthias Jakob zum Ausgleich ins Netz. Wenig später hatte SVG-Angreifer Josip Volaric die Führung auf dem Fuß, seinen Schuss aus der Drehung parierte der TSV-Schlussmann jedoch per Glanzparade. In der 67. Minute kam es erneut zu diesem Duell. Dieses Mal hatte Jakob keine Chance, als Volaric den Ball nach Traumpass von Martin Rücker lässig zum 2:1 ins rechte Eck chipte. Der Favorit lag hinten, in der Schlussphase kam jedoch nicht mehr viel von den Gästen, so dass es beim verdienten Sieg für die Gablenberger blieb. Bemerkenswert: Innenverteidiger Inan Bozkurt musste in der Halbzeit für den an der Schulter verletzten SVG-Torwart Alessio Gaeta zwischen die Pfosten stehen. Auch wenn er wenig geprüft wurde, war er ein sicherer Rückhalt.

 

 

Tags:  Spielbericht