Diese Seite drucken

1. Mannschaft

30.05.2016

Gablenberg verschießt Strafstoß

Geschrieben von

 

Lauchau – SV Gablenberg             4:1

 

Auch im vorletzten Spiel der Saison haben die Gablenberger es verpasst, den noch einen erforderlichen Punkt zum Klassenverbleib einzufahren. Dabei hatten sie das Spiel bei Lauchau-Lauchäcker eigentlich zunächst im Griff. Mit einem satten Linksschuss traf SVG-Stürmer Markus Maier in der 38. Minute zur Führung. Kurze Zeit später hatte er sogar das 2:0 auf dem Fuß, lupfte den Ball jedoch in die Arme des Torwarts. Auch der Start in die zweite Halbzeit war vielversprechend: Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff erhielten die Gäste einen Elfmeter, den der ansonsten sichere Schütze Maurizio Vetrano an den Pfosten setzte. Quasi im Gegenzug bekamen auch die Hausherren einen Strafstoß zugesprochen. SVG-Keeper Alessio Gaeta ahnte das Eck und bewahrte die Gäste mit einer Glanzparade vor dem Ausgleich. Und trotzdem waren sie anschließend komplett von der Rolle. „Wir haben innerhalb von 15 Minuten das Spiel verloren“, so die Analyse von Stürmer Martin Rücker. Los ging es in der 55.Minute: Ein nicht unhaltbarer Schuss von Ramzy Jeff Djan landete aus 25 Metern im Netz. Nur sieben Minute später war Lauchaus-Toptorjäger erneut zur Stelle, versenkte einen Standard per Kopf zum 2:1. Für die Vorentscheidung sorgte Niko Ravanis (70.). Nach einem Fehlpass des Gablenberger Schlussmanns wurde er von seinem Mitspieler bedient und musste nur noch ins leere Tor einschieben. In der Schlussphase vergab der SV Gablenberg noch zwei, drei gute Möglichkeiten, quasi mit dem Abpfiff war aber erneut Djan zur Stelle. Aus zwölf Metern traf er zum 4:1-Endstand.

 

Tags:  Spielbericht