2. Mannschaft

28.09.2009

SV Gablenberg II – Echterdingen II 3:6

Geschrieben von

Zur Pause bereits 0:4


Sehr konzentriert ging man zu Werke, und hatte auch Möglichkeiten in Führung zu gehen. Doch in der 20. Minute befand sich Verteidiger Er im Tiefschlaf und plötzlich führte der Gast mit 1:0. Nun brachen wieder alle Dämme und in den nächsten drei Minuten kassierte man das 0:2 und 0:3.

 

 

Bis zur Pause herrschte wieder Chaos im Spiel der Gablenberger und man fing sich noch das 0:4 (41.) ein. Nach einer deftigen Pausenansprache spielten die Youngsters nun wie entfesselt auf, und ließen den Gegner nur noch durch einige Konter gefährlich vor das eigene Gehäuse kommen. Ein Zuspiel von Radusinovic auf Schullehner verwertete dieser zum 1:4. Dann setzte Radusinovic frei vorm Tor den Ball an den Pfosten. Echterdingen erhöhte in der 65. Minute durch einen Konter auf 5:1. Wenig schockiert darüber setzten die SVGler ihren Sturmlauf fort und Schullehner verwandelte per Elfmeter, nach Foul an Baxevanidis, in der 66. Minute zum 2:5. Schlag auf Schlag ging es nun. Baxevanidis setzt sich im Strafraum durch und legt zurück auf Radusinovic, der zum 3:5 (70.) verkürzte. In den folgenden zehn Minuten hätten die Gablenberger das Spiel drehen können, doch die klarsten Chancen wurden nicht verwertet. Allein Steegmüller und Radusinovic hätten die schlechte erste Halbzeit vergessen lassen können, doch entweder vergab man oder der Torhüter hielt bravourös. So kam der Gast in der 89. Minute mit einem Konter noch zum 6:3-Endstand. Wenn man nach einem 0:4-Rückstand nochmals sich so zurück kämpft, zeigt das eine gute Moral der Truppe, auch wenn man sich dafür nichts kaufen kann. Hoffentlich sind die Leistungen in den nächsten Spielen auch ohne hohen Rückstand abrufbar.

Tags:  Spielbericht