×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 93

2. Mannschaft

22.03.2010

TV Echterdingen II - SV Gablenberg II 2:2

Geschrieben von

Mehr Spielanteile in der Anfangsphase hatten die Gablenberger.

Echterdingen sorgte nur bei Freistößen aus der Distanz für Gefahr. Als Scheiderer, per Freistoß, auf Steegmüller flankte, und dieser mit dem Kopf für Schullehner ablegte, hieß es 1:0 für den SVG. Nicht unverdient zu diesem Zeitpunkt. Doch nun stellten die SVG`ler alle Bemühungen ein, und überließen den Gastgebern völlig unnötig die Kontrolle des Spiels. Echterdingen wurde zunehmend Torgefährlicher. In der 31. rettete noch die Latte für den SVG. Kurz vor der Pause war es dann so weit. Ein Freistoß schlug oben rechts im Eck zum verdienten 1:1 ein. Nach der Pause war es dann ein spannendes Spiel. Man sah das beide Mannschaften gewinnen wollen, und somit gab es zahlreiche Torchancen zu betrachten. Als der A-Jugend Stürmer Ronca energisch nachsetzte, konnte ein Echterdinger gerade noch den Ball von der Linie kratzen. Als Scheiderer einen Freistoß in den Strafraum des Gegners trat, wurde Radusinovic klar um gerissen, doch der Pfiff blieb aus. Jedoch ging der Gastgeber in Führung (62.), als Gnann ein Stockfehler passierte und der Stürmer zum 2:1 vollendete. Der SVG zeigte sich nicht geschockt und machte weiter Druck auf des Gastgebers Tor. Als in der 65. Steegmüller gefühlvoll auf Schullehner lupfte, setzte dieser sich durch und schlenzte zum 2:2 ins lange Eck. Ab jetzt entwickelte sich eine spannende Partie. Echterdingen hatte noch eine Großchance, wo gleich drei Gablenberger klären mussten, ansonsten waren sie zu überhastet beim Abschluss. Gablenberg hingegen hatte die klareren Möglichkeiten. Die eingewechselten Köbler und Midzic sorgten nochmals für mächtig Wirbel. Kurz vor Schluss die beste Chance für den SVG. Aus kurzer Distanz scheiterten Köbler und Betzler am prächtig reagierenden Echterdinger Torhüter. Unterm Strich muss man nach der langen Winterpause mit dem Punkt zufrieden sein, obwohl man die besseren Chancen über das Spiel hinweg hatte.

 

Tore: 0.1 Schullehner (15.); 1:1 (42.); 2:1 (62.); 2:2 Schullehner (65.).

 

Bericht S. Hentschel

Tags:  Spielbericht