Diese Seite drucken

2. Mannschaft

04.12.2012

SVG II: 3:0 Sieg im Schneegestöber

Geschrieben von

In der Kreisliga B fanden trotz der sehr schwierigen äußeren Bedingungen alle Begegnungen der KL B1 statt. Nach Begehung des Platzes mit dem Schiedsrichter wurde entschieden, dass gespielt wird. Die Verhältnisse waren schwierig und es wurde durch aufkommenden Schneefall nicht einfacher für die ganz in weiß spielenden Gablenberger. Beide Mannschaften waren in der ersten Halbzeit ziemlich gleichwertig, allerdings wurde das Spiel immer mehr zur Glücksache und es wurde viel gerutscht.

Einher ging mit dieser Tatsache dir frühe Verletzung von Bikidis, der umknickte und danach leider nicht mehr weiterspielen konnte, für ihn kam schon sehr früh Zeck ins Spiel. Auf der linken Seite feierter der 18-jährige Jeremy Bürkle, eigentlich Torhüter,sein Debut für die aktive Mannschaft und man sollte später noch Notiz von im nehmen. Im Tor nahm Bischoff wieder seinen Platz ein. Das Spiel war ausgeglichen und beide Mannschaften konnten sich einige Gelegenheiten erspielen, zwingend war dabei keine von beiden Mannschaften, so dass es mit einem 0:0 in die Kabine ging.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste Halbzeit, allerdings übernahm der SVG ab der 55. Minute langsam die Initiative und versuchte mehr Druck auszuüben, und kam so zu ersten Gelegenheiten. In der 60. Minute war der Bann gebrochen, Bürkle legt von links für Geburtstagskind Scheiderer auf und der versenkt im wahrsten Sinne des Wortes eiskalt zur 1:0 Führung. Nun nahm der SVG das Heft in die Hand. Hinten strahlten Kieddaisch, Carlos (später raus für Widmann, 60.), Gruber und Scheiderer Ruhe und Sicherheit aus, so dass dass Gruber und Widmann immer wieder Impulse nach vorne setzen konnten. Steegmüller und Schöllhorn waren die gewohnte Bank im defensiven Mittelfeld und Schichl und Mössner sorgten immer wieder für Wirbel im gegnerischen Strafraum. So war in der 80. Minute das 2:0 für den SVG überfällig, zumal der PSV nach dem 1:0 seinen Törhüter nach Verletzung verlor und in Unterzahl weiterspielen musste. Bürkle mit einem sehenswerten Heber aus 25 Metern über den Torhüter hinweg, eine gelungene Premiere. Das 3:0 fünf Minuten später durch Mössner war ebenso sehenswert, freistehend konnte er den Ball kontrollieren, eine Drehung und der Ball war im langen Eck untergebracht. Danach ging das Spiel im Schnee unter und der erste Sieg nach zuletzt 4 Niederlagen und 1 Unentschieden war eingefahren. Der Trend zeigt also aufwärts.

Nächste Woche gehts zum VfL Stuttgart, der mit ebenfalls 16 Punkten nur 2 Plätze hinter dem SVG platziert ist. Kapitän Scheiderer konnte noch einen schönen 40. Geburtstag feiern, auf diesem Wege noch Alles Gute weiterhin.

Tags:  Spielbericht