2. Mannschaft

01.06.2013

Nass. Kalt. Schwer. 1 Punkt bei der "Polizei."

Geschrieben von

25. Mai. Frühling sollte es sein. Außer drei Punkte konnte man sich an diesem Tag ne handfeste Erkältung, nen anständigen Schnupfen und eine ausgewachsene Grippe holen. Kalt war es und regnerisch, tiefes Geläuf und der Wunsch, weite Wege zu gehen war bei keinem der 22 Akteure deutlich zu erkennen.

Über die erste Halbzeit konnte man auf Grund der äußeren Bedingungen eher den Mantel der Liebe decken. Es war schwer, auf diesem Platz ein richtiges Fußballspiel zu sehen. Auf beiden Seiten konnten sich die Mannschaften Chancen erspielen, keine konnte aber Zählbares daraus machen. Gehen wir aus besseren Gründen in die zweite Halbzeit. Immerhin konnte das Duo Gruber/Binder zählbare Akzente für die  Grün-Weißen setzen. Zunächst konnte Gruber mit einer Flanke aus nicht messbarer Entfernung Binder bedienen, der per Kopf die Führung für den SVG erzielte. Diese konnte der PSV mit großer Unterstützung von Bischoff zum 1:1 egalisieren. Manchmal fallen Bälle echt komisch herunter. Das Spiel wurde nun zunehmend zerfahrener. Wiederum war es Gruber, der aus gefühlten 85 Metern eine Flanke direkt auf den Kopf von Binderplatzieren konnte, der zum 1:2 traf. Die Hoffnung auf drei Punkte wuchs, wurde aber leider nach einer 4-Mann-Eskorte am 16er des SVG erstickt und so kam der PSV zum verdienten Ausgleich. So trennte man sich einvernehmlich und keiner der SVG-Spieler riskierte eine Anzeige bei der "Polizei".

Tags:  Spielbericht