C2

05.12.2016

Grandioser Abschluss lässt auf mehr hoffen

Geschrieben von

Mit einem 10:0 gegen Weilimdorf hat die D1 des SV Gablenberg das Pflichtspieljahr 2016 zu einem grandiosen Abschluss gebracht. Die Jungs von Trainer Jochen Renner haben damit vier Siege in Folge aneinander gereiht. „Die Mannschaft hat das gut gemacht und eine verdiente Serie hingelegt“, meinte der Trainer nach der Partie in Weilimdorf. Die Mannschaft ließ gegen den Vorletzten der Leistungsstaffel wenig anbrennen und sorgte schnell für klare Verhältnisse. Gute Dribblings, ein paar schnelle Kombinationen, starke Torhüter und eine sichere Abwehr sorgten gegen den zweikampfschwachen Gegner für einen 6:0-Halbzeitstand. Obgleich Renner munter durchwechselte und den einen oder anderen Spieler auf ungewohnter Position einsetzte, brannte auch in der zweiten Hälfte nichts mehr an. Es sei schön, mit der Mannschaft wieder einen Weg zum Erfolg gefunden zu haben, meinte der Coach nach dem letzten Spiel.

Diesen Saisonausgang durfte man erhoffen, falls der Knoten platzen würde, man konnte aber nicht darauf setzen. Im September, nach der ferienbedingt kurzen Vorbereitungszeit kam das Team schlecht in die Gänge. Einige Spiele gingen unglücklich verloren, weil die Mannschaft trotz bester Chancen einfach nicht ins Tor getroffen hat. Zeitweise drohte der Abstieg aus der Leistungsstaffel.

Im Herbst schien sich die Unglücksträhne, die schon die Frühjahrssaison geprägt hat, fortzusetzen. In vielen Spielen war das Tor wie vernagelt. Dabei hätte die D1 durchaus vorne mitspielen können. Diese Einschätzung gilt auch für die jetzt beendete Runde, die nach vier Niederlagen in den ersten fünf Spielen den so versöhnlichen Abschluss brachte. Wie die knappe Niederlage gegen Sillenbuch und der Sieg gegen Cannstatt aber zeigte, hätte der SVG auch unter den Top Drei der Staffel landen können.  Insgesamt zeigte sich, dass sich die D1 gut entwickelt hat, sie eröffnet die Partien in klaren Strukturen und das taktische Verständnis der Spieler ist gewachsen. Das kommt nicht von ungefähr. Jochen Renner lobt die Bereitschaft, in Training und bei Spielen mitzuziehen. „Wir haben Potenzial, noch mehr zu erreichen.“    

Bericht geschrieben von Daniel Grupp

Tags:  Spielbericht