E3

15.01.2019

E3 mit beeindruckender Turnierleistung in Leinfelden 

Geschrieben von

Fünf Siege. Eine Niederlage. Achtzehn geschossene Tore, zwei kassiert. Eine Statistik, die sich sehen lassen kann. Und die Zahlen lügen nicht. Die E3 des SV Gablenberg spielte am heutigen Vormittag ein sensationelles Turnier in Leinfelden, bei dem am Ende nur ein Sieg zum Turniersieg fehlte.  

Die Gruppenphase überstanden die Jungs von der Waldebene Ost tadellos. Gegen Leinfelden, Kaltental und den SV Fasanenhof stand es am Ende dreimal 4:0 zugunsten der Grünhosen. Genauso auch im Viertelfinale auftreten, lautete die Marschroute. Und das haben die Jungs im wahrsten Sinne des Wortes umgesetzt. Denn: Das Viertelfinale gegen den SV Bonlanden endete ebenfalls mit 4:0. 

Die letzte Hürde vorm Finale, das Halbfinale gegen den SV Möhringen, sorgte dann wieder für mehr Spannung. Doch dank souveräner Abwehrleistung reichte das eine geschossene Tor am Ende zum Einzug ins Finale, in dem auf die Jungs ein echter Brocken zukam. 

Und so duellierten sich im Finale mit dem SV Stuttgarter Kickers aus Degerloch und Gablenberg die zweifellos besten Teams des Turniers. Doch leider reißt jede Serie irgendwann. Und so mussten sich die Gablenberger am Ende mit 1:2 geschlagen geben. „Das Finale lief unglücklich, weil wir weite Strecken auf Augenhöhe waren. Und das unterstreicht, dass die Jungs ein sensationelles Turnier gespielt haben, meint Benny Friedle. „Hat mich Jahre gekostet, war aber super“, kommentiert Mark Zimmermann, dessen Sohn Henri sehenswert zum zwischenzeitlichen Ausgleich gegen die Blauen traf, das Finale.